Theater

Upcoming Events

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

04.12. | So | 20:00
Ballsaal

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

„Vom Feinstaub verweht – Eine Verbrennerin startet durch.“ – Erstmals OHNE Doppelhochzeit, dafür mit einer neuen Oma Maria.
Der Gründe sind verschiedene, aber im Verlauf der Zeit wird man immer fündig. Es soll Menschen geben, die meinen dem Schöpfer ein Schnippchen schlagen zu können, in dem sie nicht frühstücken! Diesen rufe ich zu: Recht getan Mitbürger, denn die Mahlzeit, die da geheiligt sein soll vor Gott und den Menschen ist das Abendbrot! Schon höre ich die mahnenden Stimmen der Gesundjünger. Du sollst nicht speisen nach 18:00 Uhr.
Ja da hört sich doch alles auf! Hat sich Cäsar in seinem letzten Stündlein mit dem Dolch in der Brust gefragt, wie spät es ist?
Manche Menschen vergessen zu schnell, dass die Vergänglichkeit der anderen immer auch die eigene ist.
Nun hat sich die Schauspieltruppe „Kinkerlitzchen“, welche seit Jahr und Tag das Krippenspiel aufführt, daran gemacht, dem Schöpfer aufs Maul zu schauen. In dem sie sich listig hinter halbgewalkten Kostümen und Masken verbirgt und dabei, mittels schonungsloser Trivial Attacken, quasi den quijotischen Mühlen Wind zufächelt.
Und siehe da! Sie drehen sich wieder. Die Mühlen des Frohsinns. Und mit dem Hoffnungsstrahl eines ersten Witzes, ergießt sich das wärmende Lachen in das dunkle Tal des Alltags und die Jünger des Herrn opfern reichlich auf dem Altar des Humors.
So soll es sein! Spricht der Herr, denn der Blödsinn ist in der Welt, weil ich ihn liebe!

Bühnenfassung: Olaf Schubert, Jochen Barkas, Cordula Zwischenfisch, Bert Stephan, Stephan Gräber


Einlass: 19:00
Mehr Infos zu Tickets Altersbeschränkungen gibt es hier: Moritzbastei Leipzig

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

05.12. | Mo | 20:00
Ballsaal

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

„Vom Feinstaub verweht – Eine Verbrennerin startet durch.“ – Erstmals OHNE Doppelhochzeit, dafür mit einer neuen Oma Maria.
Der Gründe sind verschiedene, aber im Verlauf der Zeit wird man immer fündig. Es soll Menschen geben, die meinen dem Schöpfer ein Schnippchen schlagen zu können, in dem sie nicht frühstücken! Diesen rufe ich zu: Recht getan Mitbürger, denn die Mahlzeit, die da geheiligt sein soll vor Gott und den Menschen ist das Abendbrot! Schon höre ich die mahnenden Stimmen der Gesundjünger. Du sollst nicht speisen nach 18:00 Uhr.
Ja da hört sich doch alles auf! Hat sich Cäsar in seinem letzten Stündlein mit dem Dolch in der Brust gefragt, wie spät es ist?
Manche Menschen vergessen zu schnell, dass die Vergänglichkeit der anderen immer auch die eigene ist.
Nun hat sich die Schauspieltruppe „Kinkerlitzchen“, welche seit Jahr und Tag das Krippenspiel aufführt, daran gemacht, dem Schöpfer aufs Maul zu schauen. In dem sie sich listig hinter halbgewalkten Kostümen und Masken verbirgt und dabei, mittels schonungsloser Trivial Attacken, quasi den quijotischen Mühlen Wind zufächelt.
Und siehe da! Sie drehen sich wieder. Die Mühlen des Frohsinns. Und mit dem Hoffnungsstrahl eines ersten Witzes, ergießt sich das wärmende Lachen in das dunkle Tal des Alltags und die Jünger des Herrn opfern reichlich auf dem Altar des Humors.
So soll es sein! Spricht der Herr, denn der Blödsinn ist in der Welt, weil ich ihn liebe!

Bühnenfassung: Olaf Schubert, Jochen Barkas, Cordula Zwischenfisch, Bert Stephan, Stephan Gräber


Einlass: 19:00
Mehr Infos zu Tickets Altersbeschränkungen gibt es hier: Moritzbastei Leipzig

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

06.12. | Di | 20:00
Ballsaal

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

„Vom Feinstaub verweht – Eine Verbrennerin startet durch.“ – Erstmals OHNE Doppelhochzeit, dafür mit einer neuen Oma Maria.
Der Gründe sind verschiedene, aber im Verlauf der Zeit wird man immer fündig. Es soll Menschen geben, die meinen dem Schöpfer ein Schnippchen schlagen zu können, in dem sie nicht frühstücken! Diesen rufe ich zu: Recht getan Mitbürger, denn die Mahlzeit, die da geheiligt sein soll vor Gott und den Menschen ist das Abendbrot! Schon höre ich die mahnenden Stimmen der Gesundjünger. Du sollst nicht speisen nach 18:00 Uhr.
Ja da hört sich doch alles auf! Hat sich Cäsar in seinem letzten Stündlein mit dem Dolch in der Brust gefragt, wie spät es ist?
Manche Menschen vergessen zu schnell, dass die Vergänglichkeit der anderen immer auch die eigene ist.
Nun hat sich die Schauspieltruppe „Kinkerlitzchen“, welche seit Jahr und Tag das Krippenspiel aufführt, daran gemacht, dem Schöpfer aufs Maul zu schauen. In dem sie sich listig hinter halbgewalkten Kostümen und Masken verbirgt und dabei, mittels schonungsloser Trivial Attacken, quasi den quijotischen Mühlen Wind zufächelt.
Und siehe da! Sie drehen sich wieder. Die Mühlen des Frohsinns. Und mit dem Hoffnungsstrahl eines ersten Witzes, ergießt sich das wärmende Lachen in das dunkle Tal des Alltags und die Jünger des Herrn opfern reichlich auf dem Altar des Humors.
So soll es sein! Spricht der Herr, denn der Blödsinn ist in der Welt, weil ich ihn liebe!

Bühnenfassung: Olaf Schubert, Jochen Barkas, Cordula Zwischenfisch, Bert Stephan, Stephan Gräber


Einlass: 19:00
Mehr Infos zu Tickets Altersbeschränkungen gibt es hier: Moritzbastei Leipzig

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

06.12. | Di | 20:00
Ballsaal

Krippenspiel mit Olaf Schubert 2022

„Vom Feinstaub verweht – Eine Verbrennerin startet durch.“ – Erstmals OHNE Doppelhochzeit, dafür mit einer neuen Oma Maria.
Der Gründe sind verschiedene, aber im Verlauf der Zeit wird man immer fündig. Es soll Menschen geben, die meinen dem Schöpfer ein Schnippchen schlagen zu können, in dem sie nicht frühstücken! Diesen rufe ich zu: Recht getan Mitbürger, denn die Mahlzeit, die da geheiligt sein soll vor Gott und den Menschen ist das Abendbrot! Schon höre ich die mahnenden Stimmen der Gesundjünger. Du sollst nicht speisen nach 18:00 Uhr.
Ja da hört sich doch alles auf! Hat sich Cäsar in seinem letzten Stündlein mit dem Dolch in der Brust gefragt, wie spät es ist?
Manche Menschen vergessen zu schnell, dass die Vergänglichkeit der anderen immer auch die eigene ist.
Nun hat sich die Schauspieltruppe „Kinkerlitzchen“, welche seit Jahr und Tag das Krippenspiel aufführt, daran gemacht, dem Schöpfer aufs Maul zu schauen. In dem sie sich listig hinter halbgewalkten Kostümen und Masken verbirgt und dabei, mittels schonungsloser Trivial Attacken, quasi den quijotischen Mühlen Wind zufächelt.
Und siehe da! Sie drehen sich wieder. Die Mühlen des Frohsinns. Und mit dem Hoffnungsstrahl eines ersten Witzes, ergießt sich das wärmende Lachen in das dunkle Tal des Alltags und die Jünger des Herrn opfern reichlich auf dem Altar des Humors.
So soll es sein! Spricht der Herr, denn der Blödsinn ist in der Welt, weil ich ihn liebe!

Bühnenfassung: Olaf Schubert, Jochen Barkas, Cordula Zwischenfisch, Bert Stephan, Stephan Gräber


Einlass: 19:00
Mehr Infos zu Tickets Altersbeschränkungen gibt es hier: Moritzbastei Leipzig